Aug 28, 2007

Liebesgrüße aus Peking

Veröffentlicht von ulf @ 6:54:51 | Internet

From China with Love So richtig lustig findet das unsere Bundesregierung bestimmt nicht, dass im Mai diesen Jahres auf einigen Rechnern des Kanzleramts, Wirtschafts-, Forschungs- und des Außenministeriums sich eine Reihe von Trojanern aus China breitgemacht hatten. Während der direkte Spionageverdacht gegen China aber zur Empörung in der chinesischen Botschaft in Berlin geführt hat, versuchte es unsere Bundeskanzlerin direkt bei Herrn Wen Jiabao, welcher sich gewillt zeigte, Deutschland vor weiteren Angriffen zu schützen.

Leider schien das Innenministerium verschont geblieben zu sein. Dabei hätte dieses ungute Gefühl, dass da jemand all die privaten Daten mitgelesen haben könnte, doch den einen oder anderen ins Grübeln über Vorhaben, wie den Bundestrojaner gebracht. Denn scheinbar reihen sich unsere Ministerien ja nicht in die Lemming-artige Naivität der Deutschen ein, welche ja alle nichts zu verbergen haben. Und wer weiß vielleicht dienen die chinesischen Trojaner auch nur der internationalen Verbrechensbekämpfung?

Naja, da unsere Bundesregierung mit Einführung des §202c Anfang August alle Spielwiesen für junge Nachwuchs-Sicherheitsexperten in Deutschland geschlossen hat, sollte sie sich schon mal an solche Zustände gewöhnen...

Trackback

No Trackbacks

Track from Your Website

http://aziel.de/trackback/tb.php?id=56
Trackbacks werden nur mit gültigem Referer akzeptiert.

Comment

No Comments

Post Your Comment


You must fill all *s. e-mail won't be publicized.