Aug 27, 2008

Trotz Sommerloches: Schaukämpfe in der Presse

Veröffentlicht von daniel @ 17:01:00 | Allgemeines,Datenschutz

Wolle Date kaufe? 'Tschuldigung! Unser Fehler! Wie uns erst jetzt klar wurde, haben wir monatelang die falschen Schnüffler beschimpft und verunglimpft, darum eine Richtigstellung an prominenter Stelle. Glaubten wir bisher, die staatlichen Institutionen würden unsere Daten horten, um uns zu überwachen, so wissen wir jetzt: Nicht überwachen, beschützen! Frei nach dem Motto: Wenn Wolfgang auf den Daten sitzt, kann Sie kein anderer bekommen.

Aber dafür ist es nun eigentlich zu spät; gibt es eigentlich eine Firma, die noch keine CDs, Laptops oder einfach "Kundendaten" verkauft verloren hat? Ob nun zehn oder 30 Millionen sei dahin gestellt. Das Informationen grundsätzlich einen anderen Typus Gut als Autos darstellen, scheint bei der Diskussion den Wenigsten bewusst zu sein. Man kann Informationen nicht beschlagnahmen oder zurückfordern. Die bundeseinheitliche Steuernummer oder ein Fingerabdruck im Pass machen das Problem nicht besser. Das Datenpannen auch in anderen europäischen Staaten passieren lehrt uns ein Blick auf die Britischen Inseln (die können gleich alles ans schwarze Brett hängen) und auch die Vertraulichkeit in deutschen Meldeämtern lässt bekanntermaßen zu wünschen übrig.

Aber schlimmer geht's immer, dass weiß sogar der Wolfgang, wenn er mit Bewunderung Skepsis nach Osten schaut.

Trackback

No Trackbacks

Track from Your Website

http://aziel.de/trackback/tb.php?id=62
Trackbacks werden nur mit gültigem Referer akzeptiert.

Comment

No Comments

Post Your Comment


You must fill all *s. e-mail won't be publicized.